Die IRFC2020 Spendenprojekte werden gerade ausgewählt

Luca (8) aus Kammern/Steiermark

Lucas Start ins Leben, war alles andere als leicht, denn er kam um 12 Wochen zu früh zur Welt. Durch eine Hirnblutung musste der kleine Luca zudem bereits an seinem zweiten Lebenstag operiert werden und durfte das Krankenhaus erst nach hundert Tagen verlassen. Durch einen Rollstuhl ist es ihm nun seit drei Jahren möglich, sich selbstständig fortzubewegen. Luca liebt es mit seinem Rollstuhl herumzudüsen und die Gegend unsicher zu machen, leider wird er aber bald zu groß für seinen jetzigen Rollstuhl sein. Damit es dem kleinen Luca weiterhin möglich ist, sich selbstständig fortzubewegen, möchte seine Familie nun einen neuen und größeren Rollstuhl für ihren Sohn anschaffen. Gemeinsam mit eurer Hilfe wird die IRFC alles dafür tun, damit es Luca auch weiterhin möglich ist die Welt auf Rädern zu entdecken!

Ziel: € 5000,- für einen neuen Rollstuhl

Summer (7) aus Kapfenberg/Steiermark

Der kleine Sonnenschein aus Kapfenberg ist ein aufgewecktes und wissbegieriges Mädchen, jedoch hat sie in ihrem zarten Alter schon viel durchgemacht. Summers Familie bemerkte schon früh, dass mit ihrer kleinen Tochter etwas nicht stimmt – mit acht Monaten wurde bei Summer frühkindlicher Autismus diagnostiziert. Sie leidet seither an einer starken Wahrnehmungsstörung, kann sich ihrem Umfeld nicht mitteilen und muss von ihrer Familie rund um die Uhr betreut werden.  Mit ihren 7 Jahren hat sie bereits einen steinigen Weg und unzählige Therapien hinter sich. Summers Familie wünscht sich nichts mehr als endlich gemeinsam mit ihrer kleinen Maus Fahrrad-Ausflüge machen zu können – dafür benötigt die Familie jedoch ein Lastenfahrrad für ihre Tochter. Die IRFC möchte es gemeinsam mit eurem Einsatz ermöglichen, dass Summer endlich gemeinsam mit ihrer Familie Fahrrad fahren kann.

Ziel: € 5000,- für ein behindertengerechtes Lastenfahrrad

Nathan (4) aus Graz/Steiermark

Der vierjährige Nathan aus Graz leidet seit seiner Geburt an einer schweren Cerebralparese, das heißt er kann nicht, wie andere Kinder in seinem Alter, allein sitzen, stehen oder gehen. Leider ist es Nathan nicht möglich sich anderen mitzuteilen und er benötigt permanente Unterstützung durch seine Familie. Nathan liebt es die Geschehnisse um ihn herum zu beobachten, weshalb ihn seine Eltern liebevoll „Kleiner Gucker“ nennen. Oft fällt es Nathans Eltern sehr schwer zu erkennen, was sich ihr Junge gerade wünscht. Mit einem speziellen Computer würde es Nathan möglich werden mit seinen Augen zu kommunizieren und er könnte seinen Mitmenschen zu verstehen geben was er sich gerade wünscht. Wir von der IRFC versuchen die Familie gemeinsam mit euch bei der Finanzierung dieses Computers zu unterstützen um es Nathan zu ermöglichen sich anderen mitzuteilen.

Ziel: € 5000,- für einen kommunikationsunterstützenden Computer

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial